Neukölln
25.11.Mo
Buchpräsentation und Gespräch

»Den Abschied beim Wort nehmen«

Ein Abend mit Jan Suren Möllers vom Bestattungskollektiv memento und den Schriftstellerinnen Eva Schörkhuber und Maren Wurster

Eintritt 8 € / erm. 5 € / Berlin-Ticket S 3 €

Eine Phänomenologie des Abschieds. Mit dem Sterben, dem Tod und der Welt, die sich für die Hinterbliebenen verändert – damit beschäftigen sich Jan Suren Möllers vom Kollektiv memento in seiner Bestattungspraxis sowie die Schriftstellerinnen Eva Schörkhuber und Maren Wurster in ihren Büchern.

Gemeinsam ist ihnen, dass sie den Tod nicht als »metaphysisches Ungeheuer« betrachten, sondern als Begleiter des Lebens. Als Bestatter:innen und Künstler:innen suchen sie Wege, mit ihm umzugehen, ihn zu denken, über ihn zu sprechen und als Teil von Beziehungen zu sehen.

Eva Schörkhuber liest aus »Die wunderbare Insel. Nachdenken über den Tod« und Maren Wurster aus »Totenwache. Eine Erfahrung«. Gemeinsam mit Jan Suren Möllers sprechen sie über persönliche und gesellschaftliche Umgangsweisen mit dem Tod, aber auch über Schreibprozesse und Praktiken des Abschieds.

Maren Wurster »Totenwache«, Leykam 2022

Eva Schörkhuber »Die wunderbare Insel. Nachdenken über den Tod«, Edition Atelier 2023

Jan Suren Möllers: memento – Kultur:Trauer e.V. (https://kulturtrauer.net)